Lippische Radwegekirchen in Leopoldstal und Schötmar am 16. Mai geöffnet

Lippische Landeskirche unterstützt das Klimaschutzprojekt Stadtradeln

Am 16. Mai 2021 beginnt in Lippe die 21 tägige Aktion Stadtradeln.

 

 

Auch die Lippische Landeskirche lädt dazu ein, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. In jeder Kommune gibt es Teams, denen sich Interessierte anschließen und Kilometer sammeln können. Auch weitere Kirchen an der BahnRadStrecke Werre-Weser und am Werreradweg sind dafür am 16. Mai von 11-16 Uhr geöffnet. Einige Gemeinden haben für die folgenden Stadtradeltage besondere Aktionen geplant.

Am Auftaktsonntag können radelnde Familien oder Haushalte in den Kirchen zu Minigottesdiensten und Mitnehmandachten einkehren. In Horn ist zusätzlich der benachbarte Bibelgarten geöffnet und in Detmold gibt es im EineWeltLaden gegenüber von der Marktkirche eine Verpflegungsstation mit fairen Produkten „to go“. Ab und zu erklingt in geöffneten Kirchen auch Orgelmusik oder Choralgesang. Pandemiebedingt sind Gruppenfahrten allerdings nicht erlaubt. Selbstverständlich werden an allen Orten die Hygieneschutzkonzepte eingehalten. Die Beachtung der Masken- und Abstandsregeln werden auf dem jeweiligen Kirchengelände eingehalten.

Initiatoren sind die Gemeinden der Radwegekirchen am Fernradweg R1 in Leopoldstal und Horn und die Kirchen am Werreradweg in Bad Meinberg, Remmighausen, Detmold und benachbarten Gemeinden bis zur Radwegekirche in Schötmar. Wer zwischendurch nicht weiterradeln kann, darf den Zug benutzen, denn der Werreradweg verläuft viele Kilometer parallel zur ausgeschilderten BahnRadRoute zwischen Bad Salzuflen, Schötmar, Sylbach, Lage, Detmold, Horn-Bad Meinberg und Leopoldstal. Die Lippische Landeskirche und die Gemeinden der Radwegkirchen in Leopoldstal und Schötmar und weitere Gemeinden am Bahnradweg hoffen auf rege Beteiligung an der Klimaschutzaktion Stadtradeln.