Logo Leopoldstal 100x100 blau

 

Evangelische Kirchengemeinde Leopoldstal

Ein Lichtblick
 
Mit einer ermutigenden Nachricht aus der Superintendentur beginnt das neue Jahr!
Dr. Gregor Bloch wird im März mit einer Viertelstelle (25%) in unserer Gemeinde eingesetzt! (Lesen sie hierzu auch den Beitrag von Superintendent Holger Postma).
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen Dr. Bloch herzlich willkommen.
Durch diese Beauftragung erhofft sich der Kirchenvorstand u.a. Unterstützung und Entlastung bei den anfallenden Aufgaben und Entscheidungen.
Marlis Steffestun


 
Liebe Leserin, lieber Leser,
in meiner Funktion als Superintendent freue ich mich Ihnen schreiben zu können, dass die pfarramtliche Begleitung der Kirchengemeinde Leopoldstal ab dem 1. März 2022 zum Teil neu geregelt wird.
Die Absprachen hinsichtlich der Vertretungsdienste im Rahmen des Konfirmandenunterrichtes und der Beerdigungen bleiben so wie sie sind.
Darüber hinaus wird vorübergehend Pfarrer Dr. Gregor Bloch mit einem Stellenumfang von 25% Vertretungsdienste übernehmen. Damit haben Sie als Gemeindemitglieder und vor allem auch der Kirchenvorstand, ein verlässliches Gegenüber.

Intern wird zu besprechen sein, welche Aufgaben Herr Dr. Bloch übernehmen wird. Diese Reglung gilt vorerst und solange bis die Pfarrstelle ausgeschrieben und besetzt wird.
Ich danke allen, die sich um das Wohlergehen der Menschen in der Gemeinde bemühen. Ihre Kraft und Zeit ist gut investiert! Menschen brauchen Zuhörende und Erzählende, freundliche und tröstliche Worte, Klänge, Musik, Perspektiven, …
Im Verbund mit den Pfarrpersonen in Horn und Bad Meinberg und auch durch die Unterstützung der KollegInnen der Klasse Ost ist es bisher gelungen, gut an Ihrer Seite zu sein und Sie zu unterstützen.
Dafür danke ich dem Pfarrkonvent der Klasse Ost!
Meine Hoffnung und Erwartung gehen dahin, dass wir bis zum Spätsommer diesen Jahres eine dauerhafte personelle Lösung finden werden.
In dieser Zeit und auch danach wird sich Manches verändern: pandemiebedingt, bedingt durch die Größe der Gemeinde und der Aktiven, …
Zur Zeit ist so viel im Fluss, dass nicht Wenige sich eine Normalisierung der Umstände wünschen. Einstweilen gilt es wohl weiterhin gut zu planen, auf Sicht zu fahren, Klippen zu umschiffen und auch neue Reviere zu entdecken.
Auf der Fahrt über das Meer der Zeit sind wir zum Glück nicht allein unterwegs. Der Lotse ist immer schon an Bord. Eines seiner Angebote lautet: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Joh. 6,37).
Mit diesem Versprechen grüße ich die Gemeinde in Leopoldstal und wünsche gutes Gelingen und Gottes Segen für alle guten Vorhaben.
Superintendent Holger Postma