Krippe der Stillen zeitStille Zeit im Advent - ein besonderes Geschenk für unsere Kinder

Der Alltag der Kinder wird lauter und unruhiger. Es gibt viele Geräusche und Ablenkungen um sie herum. Gerade viele technische Geräte wie Hi-Fi-Anlagen, Smartphone und Spielekonsolen lassen sie oft nicht mehr zur Ruhe kommen. Kinder sind durch diese Medien beeinflusst. Deshalb wird es immer wichtiger, dass man Kindern in der Kita Orte der Ruhe und Stille schafft, um den Kindern die Möglichkeit zum Entspannen zu geben.

Seit einigen Jahren ist deshalb die „Stille Zeit“ ein fester Bestandteil unserer Arbeit in den Adventswochen.
Einige unserer Eltern fragten, ob dies etwas mit dem „Stillen Stuhl“ als pädagogisches Mittel zur Beruhigung der Kinder zu tun hat, die etwas angestellt haben. Unabhängig davon, dass es solche Strafmaßnahmen in unserer Kita nicht gibt, ist die „Stille Zeit“ etwas ganz anderes.
Es ist ein ganz besonderes Geschenk an die Kinder in der Adventszeit. Wir geben den Kindern etwas sehr Kostbares. Zeit und besondere Aufmerksamkeit!
Dazu wurden in den Morgenkreisen aus einer Schatztruhe 4 Namen von Kindern gezogen. Die Kinder, deren Namen gezogen wurden, durften an diesem Tag zur „Stillen Zeit“. Dazu wurden sie als Ritual mit einer Kerze aus den verschiedenen Gruppen abgeholt. So wurde die Atmosphäre für die Kinder spannend und geheimnisvoll gestaltet. Wir gingen zusammen zu dem Adventskranz mit 24 Kerzen in der Eingangshalle der Kita. Zu einer ruhigen besinnlichen Musik wurden die Kerzen angezündet. Jeden Tag eine weitere. Dies war für die Kinder etwas Besonderes, da das Licht die Dunkelheit vertrieb und die Kerzen Wärme spendeten. Es entstand eine gemütliche, entspannte Stimmung.
Danach hörten die Kinder die Geschichte über die Geburt Jesu, der Licht in diese Welt brachte. Die Geburt Jesu wurde aus Sicht eines Hirtenjungen erzählt. Dieser war traurig, weil er nicht wusste, was er dem Jesuskind schenken sollte. Doch zu allerletzt hatte er das schönste Geschenk. Eine brennende Kerze, die im dunklen Stall Licht und Wärme spendete. Passend zur Geschichte dekorierten wir gemeinsam unseren Adventskranz und die Kinder pusteten als besonderes Erlebnis die Kerzen aus.
Den Abschluss jeder „Stillen Zeit“ bildete ein gemeinsames Gebet. Zur Erinnerung an die Geburt Jesu bekamen die Kinder eine Kerze geschenkt.
Die Vorfreude der Kinder auf diese Zeit war immer sehr groß. Sie genossen die Zeit sichtbar.

Ulrike Plate, Katharina Giesbrecht, Thomas Schäpe