Horn und Bad Meinberg begegnen sich

große Bildergalerie

Am Anfang stand eine spontane Idee: Die Kirchengemeinden beider Ortsteile gehen aufeinander zu, treffen sich in der Mitte zu einem Gottesdienst und gestalten gemeinsam den Tag. Doch die Idee fand Resonanz und nahm nach und nach Gestalt an. Am Ende wurde es dann ein wunderbares Fest. So wanderten dann am 5. Juni verschiedene Gruppen von verschiedenen Treffpunkten in Horn und Bad Meinberg los und erreichten auf unterschiedlichen Wegen den Grillplatz auf dem Kreuzenstein. Dort hatten die Kirchenvorstände beider Gemeinden schon gute Arbeit geleistet. Zelte aufgebaut, Tische und Stühle gestellt, den Grill vorbereitet, eine Kaffeemaschine für Kaffeespezialitäten aufgebaut und vieles mehr.

Die Kitas Arche Noah, Regenbogen und der Ev. Kindergarten Horn spendierten die Würstchen und ein leckeres Salatbuffet.

Etwa 250 Personen versammelten sich auf der großen Wiese zunächst zu einem Gottesdienst. Er wurde gehalten von Pfr.in Lutterjohann- Zizelmann und stand unter dem Motto: „Lasst uns miteinander“. Sie nahm in ihrer Predigt das Bild des menschlichen Körpers auf, an dem jedes Körperteil seine Funktion hat. Geht es einem von ihnen schlecht, leidet der ganze Körper. Einigkeit in der Vielfalt ist nötig.

Die Posaunenchöre beider Gemeinden waren beteiligt. Sie intonierten auch das Lied zu diesem Tag “Lasst uns miteinander“ als Kanon. Aber auch die Kinder bereicherten den Gottesdienst mit ihren Beiträgen. Nach dem Mittagessen gab es viele Spielangebote und einen Schminktisch, die Erwachsenen nutzten die Zeit miteinander zu reden und sich besser kennenzulernen. Der Kinderliedermacher Bulli Grundmann brauchte dann nicht viel, um die Kinder mit seinen lustigen Liedern zum Mitmachen und Mitsingen zu bewegen. Eine spontane Idee, die zündete. Dieser Tag wird allen, die dabei waren, noch lange in Erinnerung bleiben.

Klaus Zauner