Logo Kirche Horn

 

Evangelisch reformierte Kirchengemeinde Horn

Der Kindergarten stellt sich vor:

Kindergarten Südholzweg
Horn
Südholzweg 6
32805 Horn-Bad Meinberg

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
von 7.00 Uhr bis 12.30 Uhr und
von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr


Leiterin:
Gabriele Schott-Wickner


Wir über uns:

Die Ev.-ref. Kirchengemeinde Horn unterhält seit 1969 den Kindergarten am Südholzweg.
Es handelt sich dabei um einen zweigruppigen Regelkindergarten mit 50 bewilligten Kindergartenplätzen.
Geleitet wird der Kindergarten von einer Dipl. Sozialpädagogin. Zum Team gehören eine Heilpädagogin, eine Erzieherin mit psychomotorischer Zusatzausbildung, eine Erzieherin mit einer musikalischen Zusatzausbildung, eine weitere Erzieherin und eine Kinderpflegerin. Zwei Mitarbeiterinnen sind vollzeit, alle anderen teilzeit beschäftigt.

Gebunden an das GTK des Landes NRW, das den Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag des Kindergarten formuliert, möchten wir auch christliche Glaubensinhalte vermitteln und den diakonischen Auftrag umsetzen. Darunter verstehen wir die Annahme, Achtung und daraus resultierende Betreuung jedes einzelnen Kindes und eine auf seine Person abgestimmte Förderung, was durchaus auch die Förderung von Kindern mit Defiziten einschließt. Religion bedeutet in unserem Kindergarten vor allem das Vorleben von Nächstenliebe und Gemeinschaft. Dazu gehört die Toleranz gegenüber anderen Meinungen und die Freiheit der eigenen Glaubensentscheidung. Unser Bestreben ist es, die Kinder und Eltern in ihrer Einzigartigkeit anzunehmen und sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Wir arbeiten in unserem Kindergarten situationsorientiert, das heißt: unsere Themen und Inhalte richten sich nach den Interessen und Lernbedürfnissen der Kinder, denn nur so ist ein bedürfnisorientiertes Arbeiten gewährleistet. Unser Bestreben ist es, das kindliche Neugierverhalten zu stärken. Kinder suchen nach Erklärungen und wollen von sich aus das Leben "begreifen". Unsere Aufgabe ist es, ihnen ein möglichst lernanregendes Kindergartenumfeld zu gestalten und vielseitige Spielmöglichkeiten anzubieten. Lernen findet in dieser Altersgruppe im Spiel statt. Das Lernen soll mit guten Gefühlen verbunden bleiben, Spaß und Freude gehören untrennbar dazu.
Bei uns wird jedem Kind Raum und Zeit gegeben seinen Tagesablauf aktiv mit zu gestalten, dazu gehören Bewegungsangebote, genauso wie vielfältige Spielangebote, musikalische Experimentierfelder, Begegnung mit der Natur, Sprachförderung in vielfältigster Weise aber auch individuelle Rückzugsmöglichkeiten.
Ergänzt werden die unterschiedlichsten Spielangebote durch spezielle Förderprojekte, insbesondere in den Bereichen Sprache, Bewegung und integrative Erziehung.
Das Leben in der Kindergartengruppe ermöglicht den Kindern soziale Erfahrungsfelder. Freundschaften werden geschlossen, Konflikte ausgetragen, Gefühle erlebt und benannt, Freude und Schmerz miteinander geteilt. Auf dieser Basis kann Selbstvertrauen und Ich-Stärke wachsen.
Nicht nur die Kinder sind uns wichtig, sondern auch ihre Familien, insbesondere ihre Eltern, denn um auf jedes Kind individuell einzugehen, ist ein guter und vertrauensvoller Kontakt zwischen Elternhaus und Kindergarten Voraussetzung. In einer offenen Atmosphäre haben Wünsche und Bedürfnisse aller Beteiligten Raum.
Die Zusammenarbeit findet im täglichen Miteinander beim Bringen und Abholen statt und im Rahmen von gezielten Veranstaltungen wie Elterngesprächen, Elternabenden, Themenabenden, Familiengottesdiensten und Festen.

Wenn Sie mehr über uns und unsere Arbeit erfahren wollen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 05234/2920.

Gabriele Schott-Wickner, Dipl. Sozialpädagogin