rb puppen 02Die Handpuppe als Medium hat einen hohen pädagogischen Wert für die Arbeit mit Kindern und wird bei uns in der Kita vielseitig eingesetzt. Schon im Mittelalter faszinierte das Puppenspiel die Menschen und hatte einen hohen Unterhaltungswert für Groß und Klein. Die Handpuppen haben bei uns eine eigene Geschichte, eigenwillige Charakterzüge und manchmal sind sie auch Fachexperten bezüglich ihrer Interessensgebiete und Leidenschaften. Durch das Klappmaulprinzip und die Bespielbarkeit der Arme und Hände wirken die Handpuppen lebendig.
Die Kinder entdecken spielerisch ihre Welt und erwerben durch die Identifikation mit den Puppen Wissen und werden zum Nachdenken angeregt. Die Kinder lieben die Handpuppen, sie lassen sich gerne in eine Welt der Fantasien und Träumereien verzaubern.

rb puppen 01So kommt täglich der „Hasi“ in die Grüne Gruppe der unter 3-jährigen und führt mit den Erzieherinnen durch den „Popokreis“, indem er z. B. die Kinder begrüßt und somit ein wichtiger und fester Bestandteil des Tagesrituals ist.
Außerdem kommen in jeder Gruppe zum Geburtstag Gäste zu Besuch, als Höhepunkt im Geburtstagsstuhlkreis. So kommen in die Blaue Gruppe die flauschige Riesenraupe Reni, in die Gelbe Gruppe Grisu, der kleine (noch nicht) Feuer speiende Drache und in die Grüne Gruppe das kuschelige Schaf Lucy als Ehrengäste zur Geburtstagsfeier.
rb puppen 03Zum Nachmittagsangebot Ballett kommt die Ballettspinne „Tekla“, die es allerdings immer noch nicht hinbekommt, ihre acht Beine zu koordinieren, um ihre Übungen zu meistern. Bei Projekten und dem Nachmittagsangebot „Improvisationstheater mit Bewegungsgeschichten“ kommen unsere Themenhandpuppen zum Einsatz, die uns beim Entdecken, Forschen und Experimentieren helfen. Die Kinder tauchen ab und genießen.
Seit dem Sommer wohnen zwei neue Handpuppen bei uns im Kindergarten: Dörte und Lutz Lustig, die uns im Alltag auf vielfältige Weise begleiten werden. Alle unsere Handpuppen sind Kind, Freund, Narr, Identifikationsfigur und als Gast präsent und geben spielerische Impulse um unterschiedliche Sachkenntnisse, aber auch soziales Verhalten zu vermitteln. Wichtig ist es uns dabei, die Kinder zu begleiten, anzuspornen, neugierig zu machen und den Selbstbildungsprozess zu unterstützen, sowie individuelle Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und aufzugreifen, dabei eigene Begeisterung zu versprühen und auch zu verspüren.
rb puppen 04Eine gute Puppenführung hilft, den Zauber der Puppe zu entfachen. Durch Fortbildungen wurde dies geübt, vertieft und die Spielfreude geweckt, sodass es viel Freude macht und eine Leidenschaft ist, für die Kinder die Puppen tanzen zu lassen.