logo meinberg 100

 

Evangelisch reformierte Kirchengemeinde Bad Meinberg

Regenbogen -Tips

Sponsoren gesucht

Wir suchen Spenden für die Turnhallerweiterung.
Wer kann helfen?

Weitere Informationen

Ist heute wieder „ Stille- Gruppe"?
„Stille-Gruppe" in der Kita „Regenbogen"!
Was bedeutet „Stille-Gruppe"?
Jeden Freitag bieten wir den Kindern unserer Einrichtung Stilleübungen an.
Wir möchten in der Stille Erfahrungen sammeln:
- im Alltag
- in der Natur
- an sich selbst
- an anderen u. mit anderen gemeinsam
Mit Stille ist nicht gemeint, dass es mucksmäuschenstill sein soll.
Mit Stille ist die innere Ruhe gemeint.
Die Stilleübungen sind als ein Weg zu sich selber zu sehen, aufmerksam und konzentriert in sich hineinzuspüren, sich wahrzunehmen.
Hierzu eignen sich besonders Massagen, Phantasiegeschichten, Mandala malen u. legen, Bewegung nach Musik, Spiele mit Naturmaterialien, Bewegungsgeschichten, Aktionsspiele.
Bei der Stillearbeit ist uns besonders wichtig, dass die Kinder:
- emotionale u. körperliche Gefühle wahrnehmen u. äußern
- Freude u. Spannung empfinden u. aushalten
- Ihre Phantasie entdecken u. damit spielen
- Ihre Körperwahrnehmung stärken u. genießen
- Sich fallenlassen in die Geborgenheit der Gruppe
- Stellung beziehen u. sich zur Übung äußern
(Abschlussgespräch nach jeder Einheit)


Der Aufbau einer Einheit ist immer gleich (gibt Kindern Sicherheit)

Ankommen: Die Kinder betreten den durch Kerzen beleuchteten
Raum.
- Kuscheldecken liegen im Kreis bereit.
- Jedes Kind sucht sich einen Platz u. kuschelt sich in die Decke
- In der Mitte des Kreises befinden sich abgedeckt die Materialien, die wir benötigen.
Verweilen: Lesen oder Erzählen einer Geschichte
Aktionen mit den Materialien zum Thema

Nachgedacht: Abschlussgespräch über das Erlebte
Was war schön - nicht so schön?

Da sich die Aktionen einer jeden Einheit auf ein Thema oder eine Situation beziehen, ist jede „Stillearbeit" inhaltlich unterschiedlich.

So erlebten wir den Herbst in der „Stille-Gruppe" hautnah!!!
- Die Kinder sammelten viele Kastanien, diese füllten wir in eine große Holzkiste so entstand unser „Kastanienbad" .Es machte den Kinder Spaß, sich in die Kiste zu legen, die Kastanien hautnah zu erleben u. am ganzen Körper zu spüren.
- Wir füllten eine große Kiste mit Laub - stampften durch das Laubbad und konnten uns darin verstecken.
- Zur Laternenzeit spielten wir Bewegungsgeschichten mit Laternen und die Legende von St. Martin (Ein Licht in der Dunkelheit)
- In der Adventszeit genossen wir Massagen- Partnerübung „Plätzchenbacken"
- Ein Lichterfest feierten wir in der Vorweihnachtszeit.
Da war ein großer Holznussknacker, der Nüsse knackte, ein Räuchermännchen sorgte für Weihnachtsduft, das Licht vieler Kerzen, Massagen, Erlebnisse mit Klangschalen und Klang-geschichten - alles stimmte uns in ruhiger Atmosphäre auf Weihnachten ein.

 Derartige Stilleübungen voller An - und Entspannung waren ein besonderes Erlebnis.
Es tut gut zu erfahren, dass die Kinder in unserer schnelllebigen Zeit, angeleitet, gerne den Weg der Stille mitgehen, Ruhe finden und diese auch genießen.
Anfänglich nahmen 8- 10 Kinder an dem Angebot teil, mittlerweile zeigen ca.20 Kinder
Interesse an der „Stille-Gruppe". Ganz sicher trägt auch unser Balduin dazu bei, dass so viele Kinder Interesse an den Stilleübungen haben. Balduin ist ein Igel (Fingerpuppe). Er ist bei jeder Einheit dabei. Dieser Igel sucht sich nach jeder Einheit ein Kind aus, mit dem er dann das Wochenende verbringt.


Montags berichtet Balduin, was er mit u. bei dem jeweiligen Kind erlebt hat. So entsteht ein reger Gesprächsaustausch. Faszinierend zu beobachten, welche Wirkung eine Fingerpuppe haben kann. (In unserem Fall sorgt diese für Freude, Fürsorge und Kommunikation)

In einer Zeit, in der es auch schon für die Vorschulkinder sehr viele Termine u. Angebote gibt, tut es gut, erfahren zu dürfen, dass unser Angebot der Stille die Kinder erreicht, herausfordert, zufrieden stellt und bereichert. Vom Lauten zum Leisen, von der Außenorientierung zur Innerlichkeit - das geht selten auf einmal. Es ist ein Weg mit Kurven u. Umwegen, mit Überraschungen und tollen Aussichten, mit dunklen u. enttäuschenden Wegstrecken - aber immer lebendig und neu. Wir machen uns gerne mit den Kindern auf den Weg die eigene innere Ruhe zu finden.

Wir freuen uns immer über die Frage: „ Ist heute Stille - Gruppe?"
Die Frage zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind.